Der Künstler

 

Dieter ganz oben

Dieter de Harju
ICH bin auch… Kunstschaffender und Schriftsteller…

Aus einer Laudatio über mich:
„Es ist mir eine Freude, Ihnen einen Mann näher zu bringen, der in seinem Wesen in vielen verschiedenen Nuancen und Farben schillert – ganz so, wie Sie das im Rundgang durch die Ausstellung mit wachem Auge selbst werden entdecken können. …Dieter de Harju ist in seinem Leben viele Wege gegangen: Wissenswege, Klangwege, Kunstwege, Erfahrungswege – all diese Wege fließen irgendwie ineinander und erzählen etwas über die Kunstwerke, die Sie hier heute betrachten können…Der LesART Künstler, wie er seine surrealistisch inspirierte Kunst bezeichnet, lebt heute in Tutzing am Starnberger See. Seine Werke leitet der Gedanke: „Leben ist das einzig wahre Kunstwerk. Gelebte Liebe die Krönung“. In seinen Büchern, Malereien und Installationen bringt er sein Verständnis und seine Erfahrungen über die Kunst zu Leben zum Ausdruck – und regt zu Dialogen an…Die asiatisch inspirierten Bilder Dieter de Harju’s wirken zeitlos auf mich. … erzählen archetypisch vom Weg des Menschen zwischen Suchen und Finden, Verlust und Neuanfang, Schuld und Vergebung. Nur auf dem Weg mit sich und seiner Geschichte, im Überwinden der Angst öffnen sich Spiel- und Lebensräume. Der Lebensweg als Weg will gegangen sein.“
so Beatrice Fermor, Theologin und Autorin aus Bonn

… so fühle ich mich beim Schaffen meiner Werke:

Des Künstlers und Autors Leid  und Lust

Es schreibt und malt mich dicht und tief,
von oben und von unten
die Seitenvielfalt des Lebens nehmen
mir zuweilen die Sicht
Durch-schreiben und malen muss ich wohl erst
Lehmböden, Felsen und Steine
durch Morast, über sandige Hügel
auf weitem Felde
mich dann verlieren in unendliche Weiten
die Sterne küssen und die Lippen der Frauen
mich verbrennen an der Sonne Strahlen und ewig weiblichen Verführung
voller Sehnsucht am Horizont
der unerreichbar scheint und doch so nah
Aber dann geschieht es irgendwann, irgendwie:
blitzartig wird es leichter, herzöffnend
mein geistiges Auge erblickt die Blaue Blume
Welche Anmut in glitzernd blauem Glanze
mein Herz berührt
Lächelnd schaue ich
dem Spiel meiner Finger zu
„Na, siehst du!“ denke ich:
der bitter süße Duft betört – reißt mich mit
und lässt die Finger über die Tasten
den Pinsel über die Leinwand fließen
was in Buchstaben gegossen
was in Form und Farbe sich zeigen
erlesen werden will
dem befreiten Geist entsprungen…

Dieter de Harju

…darf ich mich in aller Kürze persönlich vorstellen? Bitteschön! Bin allerdings bei Speedy Bambi sehr müde gewesen… Dafür im Radiointerview bei Radio Lora etwas wacher bei 40 Grad Studiotemperatur…

…wer etwas mehr Zeit und Interesse an meinem Künstlerleben hat – hier ein Interview auf Radio Lora: